Wenn eine Veranstaltung bereits zum achten Mal durchgeführt wird, dann kann man schon von Tradition sprechen. Am kommenden Montag steigt ab 18 Uhr im städtischen Stadion erneut die Benefizveranstaltung der Kolpingfamilie Schifferstadt „Kicken für Iquique“, das Fußballspektakel zu Gunsten der Straßenkinder von Iquique/Chile.

Auch 2010 ist es nicht nur ein Spiel, sondern die Verantwortlichen der Kolpingfamilie, allen voran Bernd Doser, konnten wieder vier Vereine finden, die sich im Rahmen eines sogenannten Blitzturniers miteinander messen und sich für den guten Zweck bereit erklärt haben,  den Schifferstadtern den Kader der neuen Saison zu präsentieren: VfB Iggelheim, Palatia Böhl, FSV 1323 Schifferstadt und der DJK-SV Phönix Schifferstadt. Der Eintritt ist frei, jedoch wird der Spendenstiefel der Kolpingfamilie sicher wieder gut gefüllt werden und der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken wird auch komplett als Spende nach Iquique fließen.     

Der Erlös der Veranstaltung geht wie in jedem Jahr an Pater Paul Oden, 1929 in Pirmasens geboren und seit 1954 Missionar in Chile. Anfangs war er an diversen Schulen in Chile tätig, ging dann weiter in den Süden und war hier maßgeblich am Aufbau der ersten Jugendzentren beteiligt. Sein Weg führte ihn 1996 nach Iquique, hier gründete er gemeinsam mit dem Bischof von Iquique den Verein „Ninos en la Huella“: Kinder auf dem Pfad. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Straßenkinder in ein sicheres Umfeld zu holen und Kindern, die aus extremen Familienverhältnissen stammen, zu helfen. Die betreuten Kinder stammen nahezu ausschließlich aus hochproblematischen familiären Verhältnissen, in denen psychische und physische Gewalt als eine legitime Erziehungsmethode angesehen wird und auf der Tagesordnung steht. Kinderreiche Familien mit fünf bis acht Kindern und ledige, 15-jährige Mütter sind keine Seltenheit in den Einrichtungen. Oft sind die Kinder auf sich alleine gestellt.

Was der Verein von Pater Paul, unter anderem mit den Spendengeldern aus Schifferstadt geleistet hat, ist enorm: Zwei Jungenheime, ein Mädchenheim, eine Tagesstätte, zwei Babykrippen und der Kindergarten „Huellitas“ wurden gegründet. Insgesamt werden in den Einrichtungen ca. zweihundert Kinder nicht nur betreut, sie haben ein Dach über dem Kopf, sie bekommen regelmäßige und warme Mahlzeiten und natürlich eine strukturierte und geregelte Erziehung.

Die Kolpingfamilie Schifferstadt würde sich freuen, möglichst viele Zuschauer im städtischen Stadion begrüßen zu dürfen, um Pater Paul wieder eine ansehnliche Summe übergeben zu können.

Spielplan:              

18.00 Uhr: FSV Schifferstadt - Palatia Böhl
18.30 Uhr: VfB Iggelheim - Phönix Schifferstadt
19.00 Uhr: Phönix Schifferstadt - Palatia Böhl
19.30 Uhr: FSV Schifferstadt - VfB Iggelheim
20.00 Uhr: Phönix Schifferstadt - FSV Schifferstadt
20.30 Uhr: Palatia Böhl - VfB Iggelheim