Am Freitag starteten die Kolpingfußballer zwar recht zuversichtlich mit drei Teams zu den Deutschen Fußball-Meisterschaften nach Langen. Dass man aber drei Meistertiteln mit nach Hause nehmen würde damit hatte wohl niemand gerechnet.  

Bei den Junioren trat das Team von Trainer Ercüment Yildiz nach dem Vizemeistertitel im Vorjahr als Favorit an. In der Vorrunde wurde man der Favoritenrolle auch gerecht und setzte sich klar gegen Beilngries (16:0) und Kloster Oesede (16:2) durch. Auch im anschließenden Halbfinale ließen die Jungs von Trainer Yildiz nichts anbrennen und gewannen klar mit 6:0 gegen Rüschendorf. Im Finale traf man auf das Team von Bilshausen und hier machten es die Kolpingjunioren spannender und gewannen nur 1:0, Siegtorschütze war hier Gianluca Korte. Als Titelverteidiger starteten die Herren in das Turnier. Coach Björn Kowarik war sich zwar sicher  mit einer Medaille aus Langen zurückzukehren, dass es dann aber wieder der Meistertitel wird, ist auch für ihn sensationell. Zumal das Team nur stolpernd mit einem Sieg gegen Billerbeck (7:0) und einem Unentschieden gegen Bilshausen (0:0) ins Turnier fand. Im Viertelfinale konnte man sich erst im Elfmeterschießen (6:5) gegen die Kolpingsfamilie aus Langen durchsetzen. Und im anschließenden Halbfinale traf man auf dem alten Rivalen aus Landstuhl. In dem intensiv und durchaus hart geführten Spiel setzte man sich 1:0 durch und stand im Endspiel gegen Rüschendorf. Konnte man bereits im letzten Jahr das Finale gegen Rüschendorf mit 2:1 für sich entscheiden, so sorgten Kevin Scheibe, Daniel Eppel und Patrick Lause mit ihren Toren für einen klaren 3:0 Erfolg. Die Ü32-Herren hielten sich in den vergangenen Jahren bei den Kolping-Meisterschaften deutlich zurück, doch in diesem Jahr schlug das Team um Spielleiter Thomas Langknecht überraschend zu. Mit einem 1:1 gegen Bilshausen startete man in das Turnier und sicherte sich im zweiten Spiel mit einem 5:1 gegen Ober-Roden den Gruppensieg. Das Halbfinale gegen die Kolpingsfamilie Billerbeck konnte man mit 4:2 nach Elfmeterschießen für sich entscheiden und somit stand man im Endspiel. Hier traf man auf die Favoriten aus Langen Thomas Wagner und Stefan Kolb sorgten für die Schifferstadter Tore und bei nur einem Langener Treffer war auch hier der erste Meistertitel für die ü32 perfekt. Der chronistischen Vollständigkeit sei noch angemerkt, dass Titel der Damen, hier war kein Schifferstadter Team am Start, an die Kolpingsfamilie Bilshausen ging. Zwar wurde der bisher größte Erfolg der Kolpingfußballer bereits auf Heimfahrt im Bus ausführlich gefeiert, doch am Freitag den 08.08.2008 steigt im Vereinsheim des Männergesangverein Klein-Schifferstadt die offizielle Meisterschaftsfeier.